KoKi Ansprechpartner

 

Andrea Binder

Dipl.-Sozialpädagogin(FH)

09431 471483

@Andrea Binder

 

 

Carola Glötzl

Dipl.-Sozialpädagogin(FH)

09431 471484

@Carola Glötzl

 

 

Nicole Steger

Staatlich anerkannte Sozialpädagogin(B.A.)

09431 471696

@Nicole Steger

Interessante Links

25.10.2019

Unterstützung in der Familie

Um echte Hilfe anbieten zu können braucht es zuerst einmal ein offenes Ohr. Wir hören zu, versuchen Ihre Situation mit Ihnen zu klären und suchen ein entsprechendes Angebot aus.

Unser Angebot...

Familienhebamme/FGKIKP.Gerade rund um die Geburt oder in den ersten Lebensmonaten sind Hebammen eine wichtige und sehr hilfreiche Unterstützung.

Frühe Hilfen verstehen sich als Verschränkung der Gesundheits- und Kinder-und Jugendhilfe.

Oft bedarf es über die gesetzlichen Hebammenleistungen hinaus weiterer Unterstützung in Form von Informationen und Anleitung zur Pflege, Ernährung, Entwicklung und Förderung der Säuglinge oder Kleinkinder.

Durch die aufsuchende Tätigkeit der Familienhebamme oder Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin (FGKIKP) kann dies angeboten werden, besonders auch, wenn die Fürsorgeanforderungen an die Eltern erhöht sind, durch z.B. Regulationsstörungen, Erkrankung, Frühgeburt, Behinderung.

 

 

Familienbegleiter. Familienbegleiter bieten konkrete Entlastung im Alltag und unterstützen Sie, familiäre Eigenkompetenzen zu entwickeln. Sie können Ihnen helfen, die Entwicklung Ihres Kindes einzuschätzen und zu fördern, Alltagskompetenzen zu gewinnen, sie unterstützen bei Behördengängen  oder sind auch einfach als Ansprechpartner für die alltäglichen Sorgen und Nöte da.

Es handelt sich dabei um ein kurzzeitiges Unterstützungsangebot, das sich an den Bedürfnissen und den Lebensbedingungen der jeweiligen Familie orientiert – oder kurz gesagt - die Hand zur Selbsthilfe wird gereicht.

Familienbegleiter sind speziell weitergebildete Tagesmütter, die von KoKi über den Sozialdienst katholischer Frauen e.V. an Sie vermittelt werden. Das Konzept "Familienbegleiter" wurde von der KoKi Schwandorf entwickelt und kann im gesamten Landkreis in Anspruch genommen werden, je nach Verfügbarkeit der Familienbegleiter.